JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Stödtlen Aktuell

Artikel vom 19.12.2018

Frohe Weihnachten und ein gutes, gesundes neues Jahr

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
ein spannendes und im wahrsten Sinne des Wortes manchmal auch aufregendes Jahr 2018 geht in der Gemeinde Stödtlen nun zu Ende. Im Gemeinderat haben wir viele sehr wichtige Weichenstellungen getroffen und alle meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben fleißig geschafft. Bei diesen und bei den Damen und Herren des Gemeinderates möchte ich mich deshalb am Ende des Jahres sehr herzlich bedanken. Ich freue mich, dass wir nun als erste Gemeinde im Ostalbkreis ein rein kommunales Breitbandprojekt abschließen konnten und das Ausbaugebiet Nord vom Gewerbegebiet über Gaxhardt und Regelsweiler bis nach Strambach auch tatsächlich ans Netz bringen konnten. Für manche Verunsicherung und zeitliche Verzögerung möchte ich mich im Nahmen aller Beteiligten entschuldigen -allerdings- persönlich habe ich alles dafür getan, dass es so schnell und gut wie möglich geht. Ich freue mich, dass wir im kommenden Jahr ein Neubaugebiet \"Hoffeld\" beginnen können und dass es hierfür zahlreiche Interessenten gibt. In den vorhandenen Baugebieten konnten wir etliche Bauplätze verkaufen und dort wird fleißig gebaut. Auch im Gewerbegebiet kommt nun ein modernes Rechenzentrum, das wir durch unsere kurzfristige Teilerschließung möglich machten. Auf Seiten der Vereine feierte die TheaterKultur e. V. erfolgreich Premiere und wir konnten insgesamt viele schöne und frohe Veranstaltungen miteinander feiern. Als Bürgermeister schaue ich somit auf ein gutes und arbeitsreiches Jahr 2018 zurück und frage mich als Mensch aber zunehmend, woher manche Unzufriedenheit, manches Nörgeln und Kritisieren - auch bei mir selbst - kommt. Die Erklärung hierfür ist sicherlich schwierig und komplex, die Antwort darauf aber einfacher. Wenn die wichtigsten Dinge in Ordnung sind, in der Familie, im Beruf, in der Schule oder der Ausbildung, die eigene Gesundheit und die seiner Angehörigen, dann sollten wir zufrieden sein und wieder den Blick für das Gute finden. So wünsche ich Ihnen liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger Glück, Gesundheit und Zufriedenheit für das neue Jahr und bedanke mich gleichzeitig für Vertrauen und Engagement in und für unsere schöne Gemeinde. Mein Dank richtet sich an die Kirchengemeinden, die Vereine, die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr, das Team der Bücherei, unsere guten Lehrerinnen und Lehrer unserer Grundschule und an alle meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Es grüßt Sie herzlich
Ihr
Ralf Leinberger
Bürgermeister