Newsartikel in der Übersicht

Die komplette Führungsmannschaft bleibt - Feuerwehr Stödtlen 26 Mal im Einsatz

 
 
 
Die Freiwillige Feuerwehr hielt ihre Hauptversammlung für die Jahre 2019 und 2020 ab und wieder einmal zeigte sich, wie wichtig der ehrenamtliche Einsatz dieser Frauen und Männer ist. Bei insgesamt 26 Einsätzen waren die Aktiven gefordert und bewiesen ihre Einsatzkraft bei Bränden, Verkehrsunfällen, Stürmen, Ölspuren und vielem mehr. Ihre Einsätze tätigt die Freiwillige Feuerwehr Stödtlen nicht nur im Gemeindegebiet, sondern hilft im Rahmen der Nachbarschaftshilfe auch in angrenzenden Gemeinden.
Feuerwehrkommandant Thomas Ilg gab einen ausführlichen Überblick über seine Mannschaft, die aus 38 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern besteht. Das Durchschnittsalter liegt bei 33,9 Jahren. Die Frauenquote steht bei 13,2 %. Natürlich war der Übungsbetrieb durch die Corona-Pandemie stark eingeschränkt. Teilweise sollte man gar nicht und teilweise in kleinen Gruppen üben. Dies betraf auch die Jugendfeuerwehr, wie Jugendfeuerwehrwart Josef Maier erläuterte. Er hofft auf Nachwuchs, da drei Jugendliche in die aktive Wehr übergetreten sind.
Viel Zeit investierten die Mitglieder der Feuerwehr in die Vorüberlegungen zur Beschaffung eines neuen Löschfahrzeugs, das man sich für das Jahr 2024 erhofft. Das aktuelle LF8 ist dann 30 Jahre alt und steht zum Austausch an. Klar ist: Man will wieder ein einziges Löschfahrzeug und keine Strategie mit 2 kleineren Einsatzfahrzeugen. Die Gemeindeverwaltung wird am Jahresanfang 2022 Förderanträge bei der Fachförderung Feuerwehrwesen und beim Ausgleichstock des Landes Baden-Württemberg stellen, sagte Bürgermeister Leinberger zu. Ein Vorgespräch mit Kreisbrandmeister Otto Feil stimme zumindest hinsichtlich der Fachförderung in Höhe von 92.000 € optimistisch. Im Falle einer Förderzusage Mitte 2022 müsse man das Löschfahrzeug europaweit ausschreiben, könne dann bestellen und müsse mit 1,5 Jahren Lieferzeit rechnen.
Sodann standen zahlreiche Beförderungen und Ehrungen an. Zum Feuerwehrmann ernannt wurden: Florian Göggerle, Stefan Hagen, Heiko Pflanz und Sven Reißmüller. Zum Oberfeuerwehrmann wurde Florian Meckler ernannt und zur Oberfeuerwehrfrau Stefanie Egetenmaier. Zum Hauptfeuerwehrmann befördert wurden: Michael Ilg, Marco Stangl und Martin Lipp. Hauptfeuerwehrfrau ist Katrin Egetenmaier und Löschmeister Andreas Erhardt, der den entsprechenden Lehrgang mit einem Spitzenergebnis und einer glatten 1 absolviert hatte. Der stellvertretende Kommandant Thomas Erhardt wurde zum Oberbrandmeister ernannt. Christof Feil, Julian Feil und Joachim Ilg wurden für ihren 15-jährigen aktiven Feuerwehrdienst geehrt und Kommandant Thomas Ilg wurde für siene 25-jährige aktive Zeit ausgezeichnet.
Überaus positiv das Ergebnis der Wahlen, denn alle seitherigen Amtsträger stellten sich zur Wiederwahl. Bei der vorgeschriebenen Wahl mit Stimmzetteln wurden Kommandant Thomas Ilg und Stellvertreter Thomas Erhardt einstimmig gewählt und sollen somit für weitere 5 Jahre die Geschicke der Freiwilligen Feuerwehr Stödtlen lenken.