Breitbandausbau

Mit finanzieller Unterstützung der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Baden-Württemberg erschließt die Gemeinde Stödtlen im Jahre 2021 die letzten "weißen Flecken" mit Glasfaser. Insgesamt werden in diesem stark ländlich geprägten Teilgebiet 47 Anwesen angeschlossen, wozu 9,8 km Tiefbau getätigt wird. Die Gesamtkosten sind auf 1,57 Mio. € prognostiziert. Ohne die hervorragenden Förderungen wäre dieses Vorhaben unmöglich. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur steuert 783.571,- € und somit 50 % der geplanten Kosten bei. Das Land Baden-Württemberg übernimmt die Ko-Finanzierung mit 40 % und einer Summe von 626.857,20 €. Bei der Ausschreibung der Planung ging das Büro GEO DATA aus Westhausen als Sieger hervor. Die Ausschreibung der Bauleistungen erfolgte auf der Plattform www.breitbandausschreibungen.de und der Gemeinderat konnte am 18.02.2021 den Auftrag an die AWUS, Aalen, als wirtschaftlichsten Anbieter vergeben. Der Start der Bauarbeiten ist am 10.05.2021 vorgesehen.